Wie bewerbe ich mich richtig für ein/in einem Unternehmen?

Bewerbung

Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen und sich selbst widerspiegeln

Der erste Schritt zu einer erfolgreichen Bewerbung stellt immer die Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen dar und ist mit Ihrer Bewerbungsmappe immer das erste und manchmal auch das letzte was der Personalverantwortliche und die Abteilung von Ihnen zu Gesicht bekommt. Deshalb ist es besonders wichtig optisch und inhaltlich aus der Masse herauszustechen. Viele Bewerbungen neigen dazu immer den gleichen Mustern zu unterliegen, welche die wahre Person hinter der Bewerbung verbergen. Achten Sie also darauf, dass Ihre Bewerbung ein „würdiger Vertreter“ Ihres Selbst ist. Diese Individualität bringt sie so schon ein Stück näher an ein persönliches Gespräch mit einem potenziellen neuen Arbeitgeber.

Ein gutes Zeugnis ist kein Freifahrtsschein

Sicherlich sind ein gutes Zeugnis und entsprechende Qualifikationen beeindruckend, jedoch machen Sie sich bewusst, Noten und Bewertungen nicht sind nicht alles. Um ihren Traumjob zu bekommen stehen weit mehr Faktoren im Raum. Es kommt also auf das Gesamtbild des Bewerbers an.

Bei ihrem Bewerbungsschreiben sollten sie ungemein drauf achten, dass Sie Ihre Informationen auch so zur Geltung bringen wie Sie gerne wirken wollen. Vermeiden Sie es, dass ein Personalleiter zwischen den Zeilen lesen muss um zu verstehen was Sie ausdrücken wollen. So sind Sie auf der sicheren Seite und geben Ihrem Leser eindeutig zu verstehen wer Sie sind und wer Sie sein wollen.

Als nächsten steht die Auswahl durch den Personalleiter an und manche fragen sich wie so ein Auswahlprozess aussieht.

  • Die Bewerbungen werden an die zuständige Abteilung weiter geleitet
  • Im ersten Durchgang werden die Bewerber in Gruppen aufgeteilt, welche für das Unternehmen „sehr interessant“, „interessant“ und „nicht interessant“ sind
  • Im zweiten Durchgang wird entschieden wer Kontaktiert wird und welche Bewerber nun ausscheiden. Es kann auch vorkommen, dass manche Bewerber in Wartestellung gesetzt werden, falls es bei den kontaktierten Bewerbern zu keinem Ergebnis kommt.
  • Es finden Gespräche mit den Top Bewerbern statt und es folgt ein zweites Gespräch mit den positiv aufgefallenen Kandidaten
  • Anschließend können Test oder Assessment Center und darauf einige Probetage anstehen
  • Letzten Endes kommt es dann zu einem Vertragsabschluss

Geben Sie dem Unternehmen Zeit sich bei Ihnen zu melden

Sie haben noch keine Nachricht von Ihrem favorisierten Unternehmen erhalten? Machen Sie sich keine Sorgen und geben Sie dem Unternehmen genügend Zeit. Je nach Bewerberzahl und Organisation im Unternehmen können sie nach wenigen Tagen schon einen Bescheid bekommen oder erst nach einigen Wochen. Sollten sie nach der vierten Woche noch keine Nachricht bekommen haben können sie ruhig zum Telefon greifen und sich erkundigen. So zeigen Sie Interesse und bringen sich selbst auf den neusten Stand. Sollten sie bei einer Absage einmal ihre Unterlagen nicht zurückbekommen, werden Sie nicht unhöflich und greifen Sie ruhig nochmals zum Telefon. Es kann vorkommen das es aus kosten Gründen für ein Unternehmen unangenehm ist hunderte von Bewerbungen zurückzusenden. Weisen Sie freundlich daraufhin und sie werden sicher ihre Mappe wieder erhalten.

13%

der Bewerbungen führten zu Vorstellungsgesprächen

22%

der Vorstellungsgespräche führten zu Arbeitsverträgen

Quelle: statista.com